Der Call für Aktionsplanungs-Netzwerke ist geöffnet!

Open call for URBACt Networks

Der erste Projektaufruf für URBACT-Aktionsplanungs-Netzwerke läuft seit 9. Januar und ist noch bis zum 31. März 2023 um 15:00 Uhr geöffnet!

Der Aufruf richtet sich in erster Linie an Stadtverwaltungen, die mit anderen europäischen Städten zusammenarbeiten wollen, um Integrierte Handlungskonzepte für ihre lokalen Herausforderungen zu entwickeln und umzusetzen.

Gefördert werden können Städte und andere öffentliche Einrichtungen aus den Mitgliedstaaten und den Partnerstaaten (Norwegen und Schweiz) der Europäischen Union sowie aus Ländern, die vom Instrument für Heranführungshilfe abgedeckt werden (Albanien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Nordmazedonien und Serbien).

Wichtige Dokumente und Infoveranstaltungen

Alle Dokumente zum Aufruf, etwa die „Terms of Reference“, den Leitfaden für Antragsteller:innen, das Programmhandbuch und die Vorlagen für die Bewerbung finden Sie hier. Nutzen Sie für die Partnersuche die Datenbank für die Projektpartnersuche.


Möchten Sie mehr über Aktionsplanungsnetze und den Aufruf erfahren? Am 19. Januar 2022 informieren wir Sie auf Deutsch in einer Online-Veranstaltung von 10:00-12:00 Uhr über die Bewerbungs- und Förderbedingungen. Melden Sie sich bitte hier an. Der Zugangslink für das Webex-Webinar wird Ihnen in der Bestätigungsmail zugesendet.


Merken Sie sich außerdem die Termine für die URBACT-Webinare (auf Englisch) vor:
 


Das URBACT-Team wird auch auf dem Cities Forum 2023 in Turin, Italien, am 16. und 17. März 2023 vertreten sein und steht dort auch für Fragen zum Call zur Verfügung.

Wie läuft ein URBACT-Netzwerk ab und was bringt es?

Überlegen Sie noch, ob Sie sich bewerben sollen? Sehen Sie sich die Videos auf Englisch an, in denen Vertreter:innen von Städten von ihren Erfahrungen berichten, die an URBACT-Netzwerken teilgenommen haben: Basingstoke in Großbritannien, Dubrovnik in Kroatien und Rotterdam in den Niederlanden.


Falls Sie Fragen haben, melden Sie sich jederzeit gerne bei der Nationalen Kontaktstelle für Deutschland und Österreich:


Für Städte in Deutschland
Heike Mages: h.mages@deutscher-verband.org; +49 30 2061 325 92
Lilian Krischer: l.krischer@deutscher-verband.org; +32 255 01 613


Für Städte in Österreich
Martina Bach: bach@oerok.gv.at


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!